Winterportraits mit dem Tamron SP 70-200mm

Winterliche Portraits mit dem Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD

Die kalte Jahreszeit eignet sich sehr gut zum Bilder machen, besonders wenn Schnee liegt. In einer regelrechten Blitzaktion machte ich zusammen mit meinem Wintermodel Anna einen Termin aus um spontan ein paar Portraits zu schießen. An diesem Tag kam endlich etwas Schnee vom Himmel. Nicht viel, aber zumindest so viel, dass alles leicht und weiß bedeckt war.

Für dieses Shooting wollte ich ganz speziell das Tamron 70-200 2.8 an meiner Nikon D750 testen. Ich habe nur das vorhandene Tageslicht verwendet und nicht mit einem Blitz nachgeholfen. Der Himmel war komplett bewölkt und es hatte leichten Schneefall, für mein Vorhaben also perfekt! Nach ein paar Testbildern stellte ich schnell fest, dass das Tamron hier absolute Stärken zeigt! Offenblendig knack scharf und ein wunderschönes Bokeh um das Model herum. So schickte ich Anna auch ins Gestrüpp und zwischen Äste um einen anderen Hintergrund zu erhalten. Das vorhandene Licht wurde bereits spürbar schwächer, somit war ich dazu gezwungen die ISO höher zu stellen, was mit der D750 allerdings kein Problem ist. Auch mit dem Fokus hatte ich überhaupt keine Probleme, da dieser stets zielsicher und direkt traf! Durch die große Gegenlichtblende blieb die Linse frei von Schnee, was mich ebenfalls sehr erfreute. Mit einer Blende von f4 erzielte ich meiner Meinung nach die besten Ergebnisse, da das Gesicht fast komplett scharf war und der Hintergrund immer noch eine schöne Unschärfe behielt.

Das Tamron 70-200 wird auf alle Fälle in meinem Inventar bleiben und ich bin froh dass ich mir für das Tamron und gegen das Nikkor 70-200 2.8 entschieden habe.

Schaut euch selbst die Bilder vom Shooting mit Anna an.

Produktlinks:

Nikon D750 - bei Amazon

Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD - bei Amazon

#TamronSP70200mmF28DiVCUSD #Portrait #Shooting #Bericht #Meinung #Tamron #fotografie #Test #Winter #70200 #Bloggen